Beate Uhse – Wachstum und Expansion auf Kurs

Bei der Beate Uhse AG hat man den Einstig in die Expansionsphase bestätigt. Der Umsatz ist im ersten Quartal 2014 auf 38 Millionen und damit um 3,9 Prozent gestiegen. Im Vorjahr waren es noch rund 36,5 Millionen Umsatz. Als gewinnbringende Bereiche konnten ganz klar der Großhandel und E-Commerce ausgemacht werden.

Das operative Ergebnis des Unternehmens beträgt somit 1,12 Millionen. Alle Geschäftsfelder konnten ein positives Ergebnis vorweisen. Somit ist eine Wachstumsstrategie nicht mehr zu übersehen. Vor allem im Bereich E-Commerce konnte man von der Neukundengewinnung profitieren, nachdem die Markenrepositionierung so erfolgreich umgesetzt werden konnte.

Hinzu kam der völlig neu gestaltet Webshop mit einem neuen Beratungsangebot in ganz Deutschland. Auch im Bereich Großhandel konnte man eine völlig neue Zielgruppe ansprechen, außerdem haben sich die Produkte auf der Konzernebene etabliert. Das Unternehmen wurde im Jahr 1946 von Beate Uhse gegründet. Heute verfügt das Unternehmen über mehr als 650 Mitarbeiter und ist unter anderem in sieben Ländern tätig. Seit dem Jahr 1999 befindet sich Beate Uhse an der Frankfurter Börse.

Neue Marschrichtung in den nächsten Jahren:

Derzeit stehen die Zeichen positiv um bei Beate Uhse zu expandieren. Denn es wurden alle Rahmenbedingungen dazu geschaffen. Die aktuelle Geschäftsentwicklung läuft gut und auch bei den Mainstream-Kunden konnte eine Neuausrichtung positiv vorangebracht werden. Zum Ende des Jahres 2014 wird eine Entwicklung von 145 Millionen Euro Umsatz angestrebt. Dies würde einem operativen Ergebnis von 7 Millionen Euro bedeuten. Noch im Jahr 2013 waren es 3,4 Millionen Euro.

Gute Aussichten für die Entwicklung bei Beate Uhse

Gute Aussichten für die Entwicklung bei Beate Uhse

Entwicklung der einzelnen Geschäftsfelder bei Beate Uhse

Auch der Versandhandel konnte eine positive Entwicklung melden. Denn der Umsatz stieg auf rund 17 Millionen Euro, und damit um 6,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. So konnte sich auch der EBIT des Bereiches verbessern, und das trotz einer aufwendigen Marketingmaßnahmen und vielen Investitionen. Auch die Marktpositionierung im B2C Kanal kann als positiv bezeichnet werden. Denn es liegt ein Neukundenanstieg von 14 Prozent vor. 80 Prozent der Kunden sind weiblich.

Aktuelle Werbung für den Beate Uhse Onlineshop

Durch einen TV Spot gewann der Webshop an ganz neuer Aufmerksamkeit. Der Spot wurde unter andrem bei den TV Sendern Sat1, Pro Sieben und Sixx ausgestrahlt. So wurde eine gesellschaftliche Akzeptanz für die Produkte von Beate Uhse untermalt. Auch der Einzelhandel konnte seinen Umsatz auf 11 Millionen Euro bringen.

Damit liegt man zwar leicht unter dem Vorjahreswert von 11,2 Millionen Euro. Dennoch ist es in Deutschland der wichtigste Retail-Markt. Es wurden zudem unrentable Filialen geschlossen. So kann der Einzelhandel auch in Zukunft ein rosiges Ergebnis erwarten.

Im ersten Quartal 2014 lag das operative Ergebnis bei 0,4 Millionen Euro. Für die weiblichen Anhänger werden die Filialen von Beate Uhse immer mehr zum Shoppingparadies. Auch ein Wechsel hin zu den Impulskäufen kann für das Unternehmen einen Wachstum in der Zukunft sein. Auch der Bereich Großhandel konnte sich vom Ergebnis her auf knapp 9 Millionen Euro verbessern, dies entspricht einen Sprung von 16,5 Prozent.


>> Beate Uhse TV Kampagne 2014

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *